Als Fotograf bei einer Hochzeit am Irschenberg

Die meisten werden den Irschenberg in erster Linie von den Staumeldungen im Radio kennen.
Wenn man an einem schönen Samstagmittag auf der Autobahn von München in Richtung Salzburg fährt, ist die Wahrscheinlichkeit groß hier kurz vor Rosenheim an der Steigung in zäh fließenden Verkehr zu geraten.
Nicht nur die Geländeerhebung wird Irschenberg genannt, es gibt auch die gleichnamige Gemeinde oben auf dem Höhenrücken mit herrlichem Blick auf die oberbayerischen Berge.

Als Hochzeitsfotograf durfte ich hier an einem sehr heißen Sommertag im Juli den großen Tag des Brautpaares mit der Kamera begleiten.
Nach der Trauung in der Pfarrkirche St. Johann Baptist stand ein kleiner Spaziergang zum Ort der Hochzeitsfeier, dem Trachtenheim am Ortsanfang an, wo zunächst mal das Gruppenfoto aufgenommen wurde.
Für den schönen Brauch des Brautverziehens gibt es neben dem Trachtenheim auch einen urigen Heustadel, wo die zugehörige Entführungs-Party stattfinden kann.
Nach vorheriger Erledigung des Pflichtprogramms, als da wären Hochzeitstorte anschneiden und Brautwalzer tanzen, konnte die tolle Hochzeitsband bei 30 Grad mit dem weiteren Einheizen im Stadel beginnen.

 

nach oben
K a t e g o r i e
L o c a t i o n s
S u c h e